Die Selbstverwaltung des Roko ist in verschiedene Tutorien untergliedert. Hier erfahrt ihr alles über die verschiedenen Tutorien und deren Aufgabenbereiche.

Heimsprecher

Das Roko verfügt über zwei Heimsprecher_innen. Ihnen obliegt eine Vielzahl von Aufgaben – darunter u.a. die Leitung der Heimratssitzung, die Vertretung der Interessen des Wohnheims gegenüber dem Studentenwerk, der Schlüsseldienst (auch für die Schranke des Parkplatzes vor dem Wohnheim), die Organisation der Heimfeten, Verwaltung der Finanzen etc.
Üblicherweise werden die Heimsprecher für zwei Semester von den Bewohner_innen des Roko gewählt. Während Ihrer Amtszeit wird Ihnen die Wohnzeit nicht angerechnet; zudem erhalten Sie eine Vergütung von monatlich 75 Euro.
Für weitere Fragen stehen wir euch zu jeder Zeit zur Verfügung.

Heimkneipe

Die Heimkneipentutor_innen haben zwei Haupt-Aufgabenbereiche:
Zum einen veranstalten sie den regulären Kneipenabend am Dienstag in der Vorlesungszeit, zum anderen kümmern sie sich um die Vermietung der Räumlichkeiten an den Wochenenden (auch in den Semesterferien, nach Absprache). Darüber hinaus gilt es alle anderen anfallenden administrativen Aufgaben zu erledigen – sprich Buchführung, Verwaltung des Vermietungskalenders, rechtzeitige Bestellung der Getränke, Einkauf von Verbrauchsgegenständen und ähnliche Kleinigkeiten. Ausserdem werden, in Zusammenarbeit mit dem Heimrat, diverse Roko Partys veranstaltet: Ob Erasmusparties, Rocknächte oder Salsapartys, der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.
Momentan sind wir ein Team von vier Tutor_innen, dadurch bleibt die Arbeitsbelastung in einem annehmbaren Rahmen. Während des Zeitraums des Engagements wird die Wohnzeit nicht angerechnet. Für den Arbeitsaufwand gibt es eine Entschädigung von 50 Euro im Monat, und natürlich hat man meist viel Spaß dabei!

Internet

Zu den Aufgaben des Internettutors gehören unter anderem:

    • die Sicherstellung einer funktionierenden Internetanbindung für das gesamte Wohnheim und die der einzelnen Bewohner_
    • pro Tutor_  jede Woche in der Vorlesungszeit eine Sprechstunde abzuhalten
    • Hilfestellung bei der Erst-Einrichtung des Computers für das Heimnetz zu geben
    • die Reparatur defekter Netzwerkkabel(-stecker)
    • der Besuch der Netzwerktutor_innen-Vollversammlung
    • Ansprechpartner für das Studentenwerk (und umgekehrt) zu sein
  • Verwaltung der Internetpräsenzen (Homepage und Facebook)
  • nach Möglichkeit bei jeglichen IT-Problemen zu helfen

Momentan haben wir 2 Internettutor_innen im Hause. Die Amtszeit beträgt 1 Jahr und wird in dieser Zeit mit 40€/Monat vergütet. Zudem wird die Wohnzeit für diesen Zeitraum nicht angerechnet.

Medien

Die Medientutor_innen sorgen dafür, dass für die Parties hübsche Plakate bereit stehen und übernehmen auch sonst viele Kreative aufgaben, egal wo sie anfallen.
Wer gerne mit Photoshop und anderen medientechnischen Werkzeugen arbeitet. Ist hier genau richtig. Wer schon eigene Ideen hat, was geändert und verbessert werden könnte, ist hier noch herzlicher willkommen.
Als Entschädigung bekommst du für die Zeit als Tutor_ keine Anrechnung der Wohnzeit und 20€ monatlich.

Waschmaschine

Wir sind als Waschmaschinentutor_innen für alle Waschmaschinen und Trockner im Wama-Raum zuständig. Wir wissen, wie wichtig es für die Bewohner _innen ist, dass sie die Möglichkeit haben 24 Stunden am Tag ihre Wäsche zu waschen, daher bemühen wir uns als Wama-Tutor_innen den Waschmaschinenraum sauber und ordentlich zu halten und dafür zu sorgen, dass die Maschinen stets funktionieren. Die Geräte stehen euch für eine 1-Euro-Münze pro Wasch- bzw. Trockengang zur Verfügung.
Unser Aufgabenbereich ist es, wöchentlich (momentan Mittwochs von 19:30 – 21:30) die Waschmaschinen, die Trockner und den Rest des Raums zu putzen und sauber zu halten. Zudem werden alle zwei Wochen die Zähler geleert und das Geld bei der Sparkasse abgegeben. Hin und wieder kommt es leider vor, dass eine Waschmaschine oder ein Trockner defekt ist und repariert werden muss. Dazu setzen wir uns mit einem Waschmaschinentechniker_ in Verbindung und stehen ihm während der Reparatur/Wartung bei Fragen zur Verfügung. Die beiden Tutor_innen werden auf ein Jahr Amtszeit von den Heimratsmitgliedern gewählt und erhalten für ihre Tätigkeit 50 Euro/Monat.
Dann und wann kommt es vor, dass z.B. der Zähler das Geld nicht akzeptiert, eine Waschmaschine oder ein Trockner nicht ordnungsgemäß funktioniert oder irgendein anderes Problem im Wama-Raum auftritt. Bei solchen Situationen stehen wir gerne als Ansprechpartner_innen bereit und bemühen uns, euch sofort bei eurem Anliegen zu helfen.
Selbstverständlich könnt ihr als Bewohner_in uns oder dem Heimrat gegenüber eure Meinung und Kritik zum Waschmaschinentutorium entgegenbringen und gerne auch Verbesserungsvorschläge machen. Wir wünschen allen Zufriedenheit, Spaß und vor allem viel Erfolg beim Waschen im Wama-Raum des RoKo, liebe Rokodile!

Fahrrad

Wir sind als Fahrradtutor_innen für den Fahrrad- und Fahrradwerkstattverleih zuständig. Die Wohnheimbewohner_innen können gegen Vorlage eines Lichtbildausweises bei Nuri oder Adam den Schlüssel zur gut ausgestatteten Fahrradwerkstatt des Wohnheims ausleihen. Zudem verleihen wir Fahrräder zum Preis von 2 € pro Tag.
1- bis 2-mal im Jahr führen wir eine „Fahrradaufräum-Aktion“ durch. Hier werden von uns herrenlose Fahrräder im Bereich des Wohnheims eingesammelt. Diese Aktion wird den Wohnheimbewohner_innen 2 Wochen im Voraus schriftlich angekündigt, mit der Bitte ihre Fahrräder mit einem von uns ausgegebenen Farbaufkleber zu markieren. Fahrräder die am Tag der „Fahrradaufräum-Aktion“ nicht entsprechend markiert sind werden weggeräumt.

Sport

Jede_ möchte gerne fit und sportlich sein. Doch oft fehlt uns der Antrieb wirklich etwas zu tun und ohne Anreiz oder interessante Angebote halten die guten Vorsätze nicht allzu lange. Doch zum Glück gibt es dafür in unserem Wohnheim das Amt der Sporttutor_in. Die Aufgabe der Sporttutor_in ist es den Bewohner_innen Anregungen und Möglichkeiten zu geben, sich sportlich zu betätigen. Dazu gehört die Bereitstellung von Sportartikeln, welche gegen einen Pfand beim Sporttutor_ ausgeliehen werden können. Des Weiteren veranstalten wir einmal im Semester ein sportliches Großevent. Neben Tischtennis- und Kicker Turnieren soll dazu ab dem nächsten Semester auch ein Lauftreff gehören. Einmal die Woche wollen wir dann vom Roko aus zusammen durch die Göttinger Wälder joggen. Im Sportraum über der Heimkneipe steht ein Kicker sowie 2 Tischtennisplatten, die von allen Bewohnern_innen genutzt werden können. Jede_ der von sich aus Vorschläge oder Ideen hat, wie wir und gemeinsam fit halten können, kann sich gerne bei mir melden und Unterstützung für die Umsetzung seiner Pläne bekommen

Finanzen

Aufgabe der Finanztutor_in ist es in regelmäßigen Abständen eine Kassenprüfung der Kassen der Fahrrad-, Heimkneipen- und Waschmaschinentutor_innen, sowie der Heimsprecher_innen, vorzunehmen. Träger_innen dieses Amtes informieren in der anschließenden Wohnheimsratssitzung die Anwesenden über die aktuelle Finanzlage des Wohnheims. In den Sitzungen des Wohnheims obliegt der Finanztutor_in weiter die Protokollpflicht. Diese sind in den Schaukästen vor den Fahrstühlen für alle Bewohner des Wohnheims einzusehen.

Etagensprecher_in

Etagensprecher_innen werden auf ein Jahr gewählt und sind für die Bewohner_innen und speziell Neu-Eingezogene die ersten Ansprechpartner_innen bei den kleineren Probleme des Alltags. In ihre Zuständigkeit fällt hauptsächlich die Betreuung des Abstellraums sowie die Organisation einer Etagenparty pro Semester; außerdem unterstützen sie die Heimkneipentutor_innen an der Theke oder im Auf- und Abbau bei grösseren Veranstaltungen (2x im Semester). Für dieses Amt bekommt man eine Nicht-Anrechnung der Wohnzeit, aber keine finanzielle Aufwandsentschädigung. Der Posten empfiehlt sich sehr für Bewohner, die mal SV-Luft schnuppern wollen, ohne komplexere Aufgaben übernehmen zu müssen!

Belegungsausschuss

Der Belegungsausschuss befasst sich mit der Belegung von Wohnheimplätzen im RoKo und besteht aus fünf studierenden Mitgliedern. Er tritt mit Frau Ernst als Vertreterin des Studentenwerkes zusammen, wenn Studenten einen entsprechenden Antrag stellen. In den meisten Fällen geht es dabei um Anträge auf Mietverlängerung nach einer Kündigung, da die Laufzeiten der Mietverträge von Vornherein auf acht Semester begrenzt sind. Es können auch Anträge auf Wohnraumwechsel oder Einzelzimmerzuteilung gestellt werden. Wahlberechtigt für den Belegungsausschuss sind alle Studierenden, die hier im RoKo wohnen.